Projekte Ruhr Master School

Ruhr Master School

Mit der Ruhr Master School of Applied Engineering (RMS) können Sie die Vielfalt der Hochschullandschaft im Revier nutzen. Hier bündeln die Hochschule Bochum, die Fachhochschule Dortmund und die Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen ihre Kompetenzen in den Bereichen Ingenieurwissenschaft und Informatik und bieten den Studierenden die Möglichkeit, vernetzt und praxisnah auf höchstem Niveau zu studieren. Gefördert wird die RMS durch die Stiftung Mercator.

Diese gemeinsame Master School der drei Ruhr-FHs Hochschule Bochum, Fachhochschule Dortmund und Westfälische Hochschule (Gelsenkirchen) wird im Rahmen eines von der Stiftung Mercator geförderten Lehrentwicklungsprojekts aufgebaut. Der Grundgedanke ist, ca. 15 technische Masterstudiengänge der Partnerhochschulen unter einem gemeinsamen Dach (der Ruhr Master School) zusammenzufassen und mit attraktiven Rahmenangeboten und einer gemeinsamen Kommunikation zu ergänzen. Insbesondere werden die Übergänge in die Masterstudiengänge vereinfacht, Wahlpflichtkataloge gegenseitig geöffnet, sowie gemeinsame Module und perspektivisch gemeinsame Master entwickelt. Die Partnerhochschulen erhalten Zugriff auf ein wesentlich breiteres Studienangebot und die Ruhr Master School bietet ein attraktives Angebot für Studierende aus dem Ruhrgebiet, Deutschland und auch aus dem Ausland. Eine Erweiterung auf andere Ruhr-FHs und die Wirtschaftswissenschaften ist vorgesehen. Die Ruhr Master School ist von Anfang an als virtuelle Organisation gedacht, es werden intensiv digitale Medien, Studienmodule und Organisationswerkzeuge genutzt werden. Die Summer Schools und Konferenz der Ruhr Master School bilden einen lebendigen Mittelpunkt für Forschung und Lehre im Ruhrgebiet.

Beteiligte Hochschulen und Institute

Informationen zur Förderung und weitere Beteiligte